Herzlich willkommen
in Schorndorf!

 

Auf diesen Seiten bietet die Stadtverwaltung Schorndorf viele nützliche Informationen für Flüchtlinge und Ehrenamtliche rund um das Thema Asyl.

Unter der Rubrik Neuigkeiten halten wir Sie immer auf dem Laufenden!

 

Wohnen & Unterkünfte

In Schorndorf gibt es aktuell sechs Gemeinschaftsunterkünfte. In allen Formen der Unterbringung sind insgesamt knapp 1000 Flüchtlinge untergebracht.

» mehr erfahren

Arbeit & Ausbildung

Asylsuchende können bereits während des Asylverfahrens, nach drei Monaten Aufenthalt in Deutschland, eine Arbeit aufnehmen.

» mehr erfahren

 Gesundheit & Krankenversicherung

Für einen Arztbesuch erhält der Asylsuchende vom zuständigen Kreissozialarbeiter einen Krankenschein.

» mehr erfahren

Kinder & Jugendliche

Schorndorf bietet eine Vielzahl an Kindertageseinrichtungen, Schulen, Freizeitangeboten und Spielplätzen sowie Angebote und Beratung für Schwangere und Familien an.

» mehr erfahren

Sprache & Integration

Ein guter und schneller Erwerb der deutschen Sprache ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine gelungene Integration.

» mehr erfahren

Finanzen & Versicherung

Auch Asylbewerber haben in Deutschland die Möglichkeit ein Bankkonto zu eröffnen.

» mehr erfahren

Mobilität & Kommunikation

Für viele Flücht­linge ist das Smartphone die einzige Möglichkeit, bei der Flucht die Orientierung zu behalten und den Kontakt zur eigenen Familie herzustellen.

» mehr erfahren

Neuigkeiten


+++ Offene Sprechzeiten im ZiB +++

Sigrid Maier-Rupp vom städtischen Büro für Bürgerschaftliches Engagement wird ab 10. Januar immer dienstags von 14 bis 16 Uhr eine offene Beratung im ZiB anbieten. Dort können alle vorbeikommen, die sich für das Thema Bürgerschaftliches Engagement und die Übernahme eines Ehrenamts interessieren.

Damit wird das Angebot zum Thema Bürgerschaftliches Engagement im ZiB weiter gestärkt. Die städtische Flüchtlingsbeauftragte Büsra Arikan sowie Susanne Kayser, Mitarbeiterin des Kreisdiakonieverbands Rems-Murr-Kreis, sind im ZiB bereits als Koordinatorinnen und Beraterinnen speziell für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit aktiv.

Die Flüchtlingsbeauftragte Arikan erreicht man im ZiB donnerstags von 15 bis 18 Uhr.

+++ Dolmetscherdienst sucht noch Ehrenamtliche +++

Der Dolmetscherdienst der Stadtverwaltung sucht noch ehrenamtliche Dolmetschende, bevorzugt für die Sprachen Arabisch, Farsi, Kurdisch und Albanisch. Weitere Informationen und Voraussetzung für das Ehrenamt finden Sie hier.

Weiterhin werden auch ehrenamtliche Helfer für verschiedene andere Tätigkeiten gesucht.

+++ Fahrradwerkstatt macht Winterpause +++

Die Fahrradwerkstatt in der Wiesenstraße macht seit Anfang November bis Ende Januar Winterpause. Der erste Werkstatttag
ist voraussichtlich Dienstag, 7. Februar.

+++ Falsche Telefonanrufe +++

Dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wurde mitgeteilt, dass Personen durch anonyme Anrufer bedroht werden. Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter des Bundesamtes, oder einer anderen Behörde aus und drohen mit Abschiebung, sofern nicht ein bestimmter Geldbetrag gezahlt wird.

  • Zu Ihrer Sicherheit: Bitte geben Sie im Falle eines solchen Anrufs keine persönlichen Daten oder Informationen heraus.
  • Wir weisen darauf hin, dass diese Anrufe nicht vom Bundesamt stammen. Das Bundesamt hat Strafanzeige erstattet. Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten, informieren Sie bitte das BAMF
    📨  info.buerger@bamf.bund.de