Familiennachzug

Familiennachzug bedeutet, dass die Familienangehörigen eines bereits in Deutschland lebenden Schutzberechtigten zu diesem nach Deutschland ziehen dürfen.

Voraussetzung für den Familiennachzug ist, dass die Familie einen Visumantrag bei einer zuständigen Auslandsvertretung stellt. Der Familiennachzug kann beantragt werden, sobald die Asylberechtigung anerkannt bzw. die Flüchtlingseigenschaft vom BAMF zuerkannt wurde.

Berechtigt zum Familiennachzug sind bestimmte Familienangehörige anerkannter Flüchtlinge und Asylberechtigter. Einen Anspruch auf Familiennachzug haben Ehepartner und minderjährige, ledige Kinder des in Deutschland lebenden Schutzberechtigte bzw. die Eltern eines unbegleiteten minderjährigen Flüchtlings.

Weitere Informationen
» Kontaktdaten der zuständigen Ausländerbehörde

Ansprechpartner

  • Ausländerbehörde

⌂ Künkelin-Rathaus in der Urbanstraße 24
🕚Öffnungszeiten:

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
08:00     –     14:00
08:00     –     14:00
07:00     –     13:00
08:00     –     18:00
08:00     –     12:00